Die Population wächst rasant

Veröffentlicht am 21.06.2015
Durchschnittliche Lesezeit: ca. 1  Minute

Innerhalb weniger Tage ist eine große Menge Bienen geschlüpft. Die Brutwaben sind nun nahezu vollständig von Bienen besetzt und ständig werden weitere Zellen gebaut, um das Nest zu erweitern.
besetzte BrutwabeMit Bienen bedeckte Brutwabe

Als ich die Ableger abholte, hat mich der Züchter sehr deutlich darauf hingewiesen, wie ungünstig noch das Verhältnis von Brut zu Bienen sei. Die wenigen Bienen müssten sehr viel Brut wärmen. Nun sieht dies wesentlich besser aus. Die Anzahl der Bienen ist von anfänglich ca. 600 auf jetzt ca. 2.500 gestiegen. Und nun werden es von Tag zu Tag mehr, denn die Königin legt täglich bis zu 2.000 Eier. Nach 21 Tagen (drei Tage Ei, sechs Tage Larve und zwölf Tage in der verdeckelten Zelle) schlüpft dann die neue Arbeiterin. Drohnen, die männlichen Bienen, benötigen drei Tage länger.

besetzte BrutwabeZwischen den Bildern liegen vier Tage

Es ist ein wirklich schönes Gefühl, wenn man die Hand auf eine voll besetzte Wabe legt. Da die Bienen die Brut konstant auf einer Temperatur von 35 Grad halten, geht von ihnen eine wohlige Wärme aus. Das mag für manche befremdlich klingen, haben doch viele Menschen die Vorstellung, dass Bienen eher stechfreudig sind. Das Gegenteil ist der Fall. Selbst, als ich vor einigen Tagen bei etwas widrigeren Witterungsverhältnissen bei den Bienen gearbeitet habe, bin ich nicht gestochen worden. Ich konnte am Stockgeräusch hören, dass sie etwas weniger „entspannt“ waren, als sonst und es haben sich auch mehrere auf meinen Kopf und meine Arme gesetzt. Aber ich hatte eher das Gefühl, dass sie sich zum Aufwärmen dort niedergelassen hatten, als dass sie mich irgendwie angehen wollten. Insgesamt muss ich sagen, dass meine Bienen sehr friedlich sind.

Bienen beim WabenbauBienen beim Wabenbau

Um Platz für Futter, Pollen und weitere Brut zu schaffen, bauen die Arbeiterinnen nun die so genannten Mittelwände aus. Die Mittelwände sind aus Bienenwachs maschinell hergestellt Wachsplatten, auf deinen durch ein vorgeprägtes Wabenmuster vorgegeben ist, wo neue Zellen errichtet werden sollen. Ein starkes Bienenvolk ist in der Lage, eine solche Mittelwand auf beiden Seiten innerhalb eines Tages komplett auszubauen. Das Wachs schwitzen die Bienen aus den sich am Bauch befindenden Wachsdrüsen aus und Formen hiermit die Zellwände.

Druckdatum: 03.10.2017 – 21:43
Die Originalseite finden Sie unter http://localhost:4000/2015/06/21/die-population-waechst-rasant.html